Leila Rose Wilde

Jungdomina auf Entdeckungsreise

Lieblingsaktivitäten in einer Session

  • Tease & Denial
  • Fußerotik
  • Dominante Massage
  • Berührbare Atemreduktion
  • NS

No Gos

  • KV
  • GV und Küssen
  • extreme Klinik
  • bleibende Schäden
  • Rauschmittel

Aktuelles Lieblingsspielzeug
Mein Körper ist mein liebstes Spielzeug. Ich werde meinen Körper benutzen, um dich um den Verstand zu bringen. Ich liebe es mich zu bewegen, mich um dich zu schlängeln und deine Augen ganz glasig werden zu lassen. Wie eine Raubkatze auf ihrem Beutezug nähere ich mich und ziehe ich mich wieder zurück. Wann werde ich zupacken? Wie werde ich dich berühren, damit du mir gänzlich verfällst?

Was für eine BDSM Person bist du?
Sanft und zart aussehend – eine noch so süß wirkende Jungdomina, die sich holt, was sie möchte, dich mir hörig macht und sich auf Händen tragen lässt. Eine Prinzessin, deren Füße geküsst gehören, deren Körper verehrt gehört und deren Kommandos Folge zu leisten ist. Ein wissbegieriger Mensch, der mehr über die Führung im Spiel, über deine Fantasien und deine ganz persönlichen Reizpunkte lernen möchte.

Ich liebe es meinem Gegenüber im wahrsten Sinne des Wortes um seine Sinne zu bringen. Die Gänsehaut unter meinen Fingern zu spüren, wenn ich meine Hand über dich gleiten lassen, während du eine Augenbinde trägst und nicht weißt, was ich als nächstes tun werde.

Restriktion an sich gehört zu meinen Lieblingsaktivitäten. Meinen trainierten, prallen Po auf deinem Gesicht niederzulassen und dir den Atem zu nehmen bis du zuckst, bringt mich immer wieder zum Kichern. Wenn du Glück hast, mache ich es mir dort auch erstmal gemütlich, lasse dich unter Anleitung meinen Körper erkunden und vielleicht fülle ich dich sogar ab.

Eine Fantasie, die ich zum Leben erwecken möchte, ist ein gefesselter Lapdance. Du bist angekettet und ich tanze vor dir, über dir, auf dir. Du wünschtest du könntest mich berühren, doch ich gebe den Takt an. Streifen meine Brüste über dein Gesicht oder bleibe ich fern? Rutscht mir meine Hand aus und trifft deinen Schritt, während ich mich drehe? So oder so wirst du keinen Einfluss auf meine Handlungen haben können.

CBT und Impact Play interessieren mich sehr und ich möchte mit dir zusammen mehr darüber lernen. Sei mein Objekt, während ich dich verwöhne oder mehr du lustvoll für mich leidest…

Einen weiteren Kink, der mich sehr reizt, ist die Feminisierung. Ich kleide dich ein und vielleicht siehst du so hübsch aus, dass du meine Zuwendung verdient hast. Vielleicht muss ich aber auch einfach nur über dich lachen.

Was macht dich dabei aus?
Das Besondere an meiner Dominanz ist, dass ich genau weiß, wie du dich mir unterworfen fühlst. Den Weg zum BDSM habe ich zuerst in meiner Submission gefunden. Irgendwann merkte ich, dass es an der Zeit ist für mich die Kontrolle zu übernehmen und wie wundervoll es ist, wenn man sich mir hingibt. Du kannst dich bei mir fallen lassen, denn ich spüre wenn du an deine Grenzen kommst und wie weit ich diese austesten kann.

Was ist Dominanz /Submission für dich?
Für mich sind Dominanz und Submission ein Lebensgefühl. Sie sind Teil meines Alltags. Mit Hingabe für eine liebe Person da zu sein, regt meine softe Seite an. Mit meinen 1,60m ein Machtwort zu sprechen und Menschen um mich rum mit meiner Stärke zu überraschen, lässt meine Dominanz leuchten. Genau das möchte ich auch in unser Spiel fließen lassen: In einer Begegnung, die auf Augenhöhe scheint, die wundervollen unterschwelligen Dynamiken spüren, sich herantasten, bis Hingabe und Kontrollübergabe ganz natürlich passieren.

Was liebst du an SM?
Ganz klar: die Kontrolle und der Kontrollverlust. Es gibt kaum etwas spannenderes für mich, als die Erfahrung der Stärke, die es braucht, die Kontrolle an jemanden abzugeben und die Verantwortung, die es braucht, diese zu übernehmen. Ich bin davon zutiefst fasziniert und liebe es ein Teil dieser Erfahrungen zu sein.
Ein weiterer Punkt des SM, der mich mein Leben lang begleitet hat, ist die Faszination mit Impact Play. Das Gefühl davon kann so vieles sein. Überwältigend, aber auch voller Vergnügen. Verletzlich, aber so intim. Man muss die Kraft in sich finden leiden zu können, um all das wundervolle, dass es bringen kann, erleben zu dürfen.

Wie hast du angefangen mit diesem Job / was hat sich seither verändert?
Angefangen hat alles als Zofe von Miss Flora. Ihr zu assistieren hat eine neue Art in mir erweckt. Sehr schnell war klar, dass ich nicht die zarteste Person bin und dass es mir unglaublich viel Spaß macht auch mal zuzuhauen. So habe ich meine dominante Seite entdeckt. Ich bin am Anfang meiner professionellen Reise und ich freue mich darauf diesen Weg mit dir gemeinsam zu entdecken.

Meine unterwürfige Seite kannst du unter der Führung von Miss Flora erleben, ihre Zofe bin ich liebend gerne. Unter ihrer Anweisung können wir zusammen leiden, vielleicht tröste ich dich sogar, wenn es alles zu viel wird…

Wie kann man einen Termin mit dir vereinbaren? Wann hast du Zeit?
Du kannst mich unter meiner E-Mail erreichen: leilarose_wilde@proton.me
Schreibe mir gerne in ein paar Sätzen, was du dir von unserer Session wünscht. Zeit habe ich vor allem an meinen Kalendertagen, unter der Woche am Nachmittag und Abend oder am Wochenende ganztags.

Kontakt

Galerie

  • Black & White

  • Leila Rose & Miss Flora

Kalendertage

Laden… Laden…

Nimm Kontakt auf:

1 + 4 = ?