Pixie Pee Magic

Spieleparadies tantrischer Magie und Perversionen

Lieblingsaktivitäten in einer Session

  • Sexuelle Benutzung
  • Tease & Denial
  • Humiliation und Humor
  • Seilbondage und Tantra
  • Verbal Play

No Gos

  • bleibende Schäden

Aktuelles Lieblingsspielzeug
Worte. Mit Worten einen Weg zu bahnen durch unser Dickicht aus Scham und Tabu. Mit Worten die Machtübernahme einzuleiten und zu besiegeln. Dich mit Worten zu erniedrigen, zu ärgern und wieder zu beruhigen. Dir Versprechungen zu machen und dich im Ungewissen lassen, ob sie eingelöst werden.

Was für eine Domina/ Bizarrlady/Sub/Switcherin bist du?
Ich bin ein als Domina getarntes BDSM-Spielkind. Eine perverse Allrounderin, die die Abweichung zum Atmen braucht.

Meine Sessions drehen sich um Hirn und Herz und energetische Körperresonanz. Verbalerotik, Dirty Story Telling, Grenzgänge mit Scham, Tabu und Peinlichkeiten und sarkastische Humiliation. Humor und Ironie funktioniert bei mir auch ganz gut.

Ich mag Rollenspiele, zum Beispiel in der Klinik, im Job, in der Schule. Allerhand hierarchische Konstellationen, Age Play, R*pe Play und vor allem die klassische Dynamik zwischen Domina und Sub. Ich mag es meine Lustbefriedigung mit den Ansagen einer Herrin einzufordern, dich herauszufordern, zu überfordern und zu erniedrigen. Und ich tausche gerne mal die Rollen.

Ich bin eine Gestaltwandlerin mit magischen Fähigkeiten und ein durchtriebener Schelm. Je nach Anlass erscheine ich als klassische Lady, als Rotkäppchen mit Rachegelüsten, als Fitness-Instructor in Jogginghose oder in meinem natürlichen Gewand als Nacktbold um nur einiges zu nennen.
Das klingt irgendwie pervers? Hoffentlich! Du findest Rotkäppchen gut, aber dir fehlt der Natursekt in ihrem Körbchen und du bist dir nicht sicher ob ich Strap-On kann? Atme schon mal unbesorgt in deinen Schließmuskel. Prostata-Massage ist meine Passion und Pee mein zweiter Vorname.

Ich bin ausgebildete Tantra-Masseurin. Die tantrische Philosophie von Präsenz, Achtsamkeit und Annahme entspricht meinem empathischen Wesen.
Ich fessle gerne mit Seilen und mag alle Arten von Device-Bondage und Restriktion. Ausserdem CBT und mehr Impact Play mit Schlaginstrumenten und mit meinem Körper. Solche Sinneseindrücke verstärke ich mit sensuellen Spiel. Mit tantrischen Berührungen von Haut zu Haut, mit Tüchern, Federn oder dem Wartenberg Rad. Auch eine tantrisch-bizarre Massage mit warmen Öl unter Einbezug verschiedener SM-Techniken ist möglich.

Jedem der zu mir kommt, begegne ich mit Respekt. Dann setze ich das um, was wir für eine gute Session brauchen.
Ich werde dich belohnen, wenn du es verstehst mir und meinen Bedürfnissen zu dienen. Und dich hart rannehmen, wenn Erziehung vonnöten ist. Und wenn du als böser Onkel kommst, freue ich mich besonders.

Was macht dich dabei aus?
Ich bin ein facettenreicher Mensch und großer BDSM-Fan, der seinen Traumberuf ausübt. Ich beschäftige mich schon lange mit dem sogenannten ‚Conscious Kink‘ und besuche regelmäßig Workshops zum Thema Bewusstheit und Intensität im rituellen Spiel.
In meinen Sessions sollst du ganz der sein, der du bist oder schon immer sein wolltest. Du sollst dich wohlfühlen und einen Raum vorfinden in dem du deine Fantasien frei leben und genießen kannst.

Was ist Dominanz /Submission für dich?
Dominanz bedeutet für mich Kommunikation, Konsens, Vertrauen und Konsequenz. Einen Raum zu halten, liebevoll zu führen und hart zuzuschlagen. Ich benutze mein Gegenüber einfühlsam und mache sein Kopfkino real. Ich ermögliche ihm den Urlaub vom Ich.

Submission bedeutet für mich Freiheit durch Beschränkung, Katharsis, Erlösung im Aufgeben, Loslassen und mit Leichtigkeit folgen.

Was liebst du an SM?
Die Authentizität in der intimen Begegnung und seine transzendentale Kraft.

BDSM ist für mich die Kur für’s Leben. Statt behaupteter Normalität wähle ich die ehrliche Abweichung. BDSM ist mein Zuhause, in das ich dich einlade.
Ich liebe die authentische Kraft, die SM in sich trägt. Das spezifische sadomasochistische Potential, das in kürzester Zeit Intimität, Begegnung und Nähe schaffen kann. In meinen Augen ist es eine Kraft, die den Menschen heilt und befreit.

Wie hast du angefangen mit diesem Job / was hat sich seither verändert?
Als ich im Alter von 19 Jahren zum ersten Mal auf einer Fetischparty war, meinte meine Begleitung ich sähe nun aus wie der Fisch im Wasser.
Nachdem diese Konversation beendet war, ging ich in den Darkroom und masturbierte breitbeinig an der Wand. Sogleich rutschte ein williger Diener auf Knien zwischen meine Beine und bemühte sich um meine Befriedigung, mit Erfolg.

Als ich viele Jahre später mit meinem Kulturwissenschaftsstudium fertig war, machte ich durch glückliche Umstände Bekanntschaft mit gewerblichem BDSM und meine Karriere in diesem Feld war in kürzester Zeit besiegelt. Ich habe aus Leidenschaft damit begonnen und an der Leidenschaft hat sich bis heute nichts verändert.

Wie kann man einen Termin mit dir vereinbaren? Wann hast du Zeit?
Checke am Besten meinen Kalender auf pixiepeemagic.com. Dort findest du immer meine aktuellen Verfügbarkeiten und auch die Sessionpreise. Längere Sessions können auch außerhalb dieser Tage per Whats App, Email oder Telegram angefragt werden.
Erwähne bei der Kontaktaufnahme deinen anvisierten Termin und deine SM-Talente.

Nimm Kontakt auf:

0 + 1 = ?